(MY) long story short

 
Photo Credits: Cynthia Wolz

Photo Credits: Cynthia Wolz

 
Wenn ich anderen erzähle, was ich mache, bekomme ich oft Gänsehaut.

Neugierig war ich schon immer.

Als Kind wollte ich ständig wissen, was in der Welt passiert. Der klassische Zeitungsleser war ich nie. Mich fesselten persönliche Geschichten aus fremden Kulturen, eingebettet in einen gesellschaftlichen Kontext. Ich wollte Politik erleben - nicht anhand von Paragraphen verstehen.

Meine erste Multimedia-Story produzierte ich mit Anfang 20 in Kapstadt: über einen Südafrikaner, der neben Nelson Mandela im Gefängnis saß. Darüber kam ich zu meinem Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur: Nach dpa-Stationen in Frankfurt, Brüssel und Berlin, baute ich intern die Social-Media-Redaktion auf. Mein Ziel: alte Strukturen neu denken und innovative Berichterstattung vorantreiben. Im Anschluss wechselte ich als Creative Producerin zu UFA X, um YouTube-Content für Ministerien , NGOs und Stiftungen zu produzieren. Im August 2017 wählte mich das Medium Magazin in die Liste der Top 30 bis 30 - Deutschlands herausragende Nachwuchstalente im Journalismus. 

Wenn ich anderen erzähle, was ich mache, bekomme ich oft Gänsehaut. Ich brenne fürs Schreiben, Fotografieren, Geschichten erzählen. Seit Mai 2018 bin ich selbstständig und tue genau, das was ich liebe: Storytelling auf allen Ebenen und relevante Inhalte “à la Laura” publizieren: im Journalismus, an Universitäten, oder im Corporate Bereich für Brands/ Firmen.